Navigations Button

Leistungsspektrum

Behandlungen

Schulter

Wir bieten die gesamte Bandbreite an Behandlungsmaßnahmen von Schulterbeschwerden an. Beginnend bei konservativer Behandlung von Schultersteife mittels Schmerzkatheter über die Naht von Sehnenrissen, Schultereckgelenksstabilisierungen, Versorgung von Auskugelungen des Schultergelenks, Knochenbrüchen bis hin zum Gelenkersatz bei Arthrose oder rheumatischen Erkrankungen. Neben der konservativen Behandlung, z.B. einer Schultersteife mittels Schmerzkatheter und Physiotherapie, bieten wir folgende chirurgischen Eingriffe an:

Hüfte

Bei fortgeschrittenen Knorpelschäden beziehungsweise einer Hüftgelenksarthrose ist eine Arthroskopie der Hüfte nicht mehr indiziert. Hier kann in Abhängigkeit des Leidensdrucks und Ausmaß der Gelenkschädigung eine operative Versorgung mit einer Hüftgelenksprothese notwendig sein. Beim Impingementsyndrom der Hüfte kommt es zu einem Einklemmungsschmerz durch eine veränderte Anatomie von Gelenkpfanne (Pincer-Impingement) oder dem Übergang vom Hüftkopf zum Oberschenkelhals (Cam-Impingement).

Arthroskopie des Hüftgelenkes (minimalinvasive OP-Technik) mit

  • Naht der Gelenklippe (Labrumnaht)
  • Rekonstruktion der Gelenklippe durch einen Gewebestreifen (Faszia lata)
  • Entfernung der Impingement-Ursache (Bump-/Pincer-Abtragung)

Kniegelenk

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des menschlichen Körpers. Als Scharniergelenk verbindet es den Oberschenkel mit dem Unterschenkel und erlaubt Aktivitäten wie Laufen, Rennen, Sitzen oder Stehen. Knieschmerzen können Menschen jeden Alters betreffen und können das Ergebnis einer Verletzung oder auch von altersbedingter Abnutzung sein. Viele Arten von Kniegelenksbeschwerden können konservativ behandelt werden. Jedoch gibt es einige Fälle die doch eine operative Intervention benötigen.

Oberes Sprunggelenk

Durchblutungsstörungen im Bereich der gelenkbildenden Knochen des Sprunggelenks können zu sogenannten osteochondralen Läsionen führen. Häufig betroffen ist hierbei der Talus-Knochen.
Ausgeprägte Befunde können auch eine minimalinvasive oder offene Knorpel- bzw. Knochen-Transplantation erfordern. Um den betroffenen Bereich optimal zu erreichen, kann dabei eine Durchtrennung des Knöchels mit anschließender Wiederbefestigung durch Schrauben notwendig sein.

  • Knorpel-Knochen-Transplantation und arthroskopische Anbohrung
  • Refixation von Knorpelfragmenten

Ellenbogen

Die Arthroskopie des Ellenbogens wird angewendet, um beispielsweise schmerzende oder einklemmende freie Gelenkkörper zu entfernen. Auch zur Behandlung von chronischen Beschwerden beim sogenannten Tennisellenbogen oder von Knorpelschäden kann diese Operationstechnik eingesetzt werden.

  • Arthroskopische Entfernung von freien Gelenkkörpern
  • Rekonstruktion der Bänder mit Transfer eigener Sehnen
  • Arthroskopische u. offene Operationen bei Tennis-/Golfer-Ellenbogen

 

Weitere Informationen für Patienten der Schulter-/Sportorthopädie und zur Terminvereinbarung haben wir für Sie zusammengestellt.

Schulter-/Sportorthopädie Sprechstunde
Montag 08:00-15:30 Uhr
 

So erreichen Sie die Terminvergabe
Montag bis Freitag 08:00 bis 17:00 Uhr
Telefon +49 69 6705-388
Telefax +49 69 6705-409
poli@friedrichsheim.de
 
Notfall jederzeit / außerhalb der Sprechstunden
Sollten Sie uns dringend außerhalb der Sprechstunden erreichen müssen, wählen Sie bitte +49 69 6705-0.

Bei Fragen und zur Terminvergabe für die Privatsprechstunde der Orthopädie wenden Sie sich bitte an:

Francoise Bruder

Françoise Bruder
Direktionsassistentin
Telefon: +49 69 6705-1954
Sekretariat-Spezielle-Orthopaedie@friedrichsheim.de

Daniela Hartmann

Daniela Hartmann
Direktionsassistentin
Telefon: +49 69 6705-1954
Sekretariat-Spezielle-Orthopaedie@friedrichsheim.de

Frau Wapenhensch

Bärbel Wapenhensch-Morgenroth
Sekretariat Privatambulanz
Telefon: +49 69 6705-228
Sekretariat-Spezielle-Orthopaedie@friedrichsheim.de