Navigations Button

Forschungsleiter im Kurzporträt

Curriculum Vitae

Prof. Dr. rer. nat. Frank Zaucke
Leiter des Dr. Rolf M. Schwiete Forschungsbereiches für Arthrose an der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim, Frankfurt/Main


Studium und beruflicher Werdegang

1987–1993
Studium der Biologie, Universität Karlsruhe

06.12.1993
Abschluss als Diplom-Biologe, Universität Karlsruhe

1994–1997
Doktorarbeit am Institut für Toxikologie und Genetik, Forschungszentrum Karlsruhe

25.06.1997
Dr. rer. nat., Universität Karlsruhe

07/1997–12/1997
Postdoc am Institut für Toxikologie und Genetik, Forschungszentrum Karlsruhe

1998–2001
Postdoc am Institut für Biochemie II, Universität zu Köln

Seit 2001
Gruppenleiter am Institut für Biochemie II, Universität zu Köln

22.02.2010
Habilitation und Erteilung der Venia legendi für das Fach Biochemie und Molekularbiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

11.04.2016
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

Seit 01.07.2016
Leiter des Dr. Rolf M. Schwiete Forschungsbereiches für Arthrose an der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim, Frankfurt/Main

Arbeitsgebiet

Osteoarthrose, Pathomechanismen bei vererbten skeletalen Erkrankungen, Biochemie der extrazellulären Matrix, Adaptation des skeletalen Systems an mechanische Belastung

Publikationen

62 Originalarbeiten
2 Übersichtsarbeiten
5 Buchkapitel
5 Sonstige

Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten

Diplom- und Masterarbeiten (14)
medizinische Doktorarbeiten (4)
naturwissenschaftliche Doktorarbeiten (14)

Bisherige Drittmittel

2003–2004
„Köln Fortune“ 83 100 Euro
„Molekulare Mechanismen bei der Pathogenese der Pseudoachondroplasie“
„Charakterisierung einer osteoarthroseassoziierten Mutation in Matrilin-3“

2001–2008
„Maria-Pesch-Stiftung“ und „Imhoff Stiftung“ 24 164 Euro
„Struktur und biologische Funktion von Proteinkomplexen im Knorpel und deren Rolle bei der Entstehung von skeletalen Erkrankungen“
„Matrilin-3-assoziierte Knorpelerkrankungen – Analyse von pathogenetischen Mechanismen auf zellulärer Ebene“
„Charakterisierung von chondrodysplasieassoziierten Mutationen in der a1-Kette von Collagen IX“
„Struktur und Funktion von Thrombospondinen und Charakterisierung von krankheitsfördernden Polymorphismen“
„Molekulare Mechanismen bei der Entstehung von Typ-II-Collagenopathien“
„Untersuchungen zur Funktion und Identifizierung von Interaktionspartnern von Matrilinen“

2008–2010
„Center for Molecular Medicine Cologne“  279 126 Euro
Teilprojekt C6: „Mutations in cartilage extracellular matrix proteins and their effects on tissue integrity and function“

2008
„Cluster of Excellence on Cellular Stress Responses in Aging-associated Diseases (CECAD)“,
88 000 Euro
„Role of IGF-I in skeletal development, maturation and maintenance“
als Mitantragsteller mit Prof. Dr. M. Paulsson

2011–2014
DFG Einzelantrag ZA-561/2-1, 487 500 Euro
„Role of perifibrillar proteins in collagen fibril assembly, fibril interactions and matrix remodelling“

2012–2015
DFG Einzelantrag BA-1264/2-1, 367 850 Euro
„Structure–function relationships in the collagen-specific chaperone Hsp47: Crystal structure, in vivo and in vitro studies and development of antifibrotic agents“
als Mitantragsteller mit Prof. Dr. U. Baumann, dieser Antrag wurde aber ab 2013 in den SFB829 überführt

2013–2016
DFG SFB829: Molecular Mechanisms Regulating Skin Homeostasis, 413 600 Euro
Teilprojekt B11: „Struktur-Funktion-Beziehungen des Kollagen-Chaperones Hsp47 und seine Rolle bei fibrotischen Erkrankungen der Haut“
Projektleiter: Prof. Dr. Frank Zaucke und Prof. Dr. Ulrich Baumann

Laufende Drittmittel

2013–2018
EU FP7-HEALTH-2013-INNOVATION-1, „Collaborative Project: SYBIL – Systems biology for the functional validation of genetic determinants of skeletal diseases“ (FP7/2007-2013, grant agreement no. 602300) 480 000 Euro
„Generation of relevant cellular and animal models of common and rare skeletal diseases“
Projektleiter: Prof. Dr. Frank Zaucke und Prof. Dr. R. Wagener

2017–2021
EU Marie Sklodowska-Curie Innovative Training Network, 480 000 Euro
Collaborative Project: CarBon – Controlling Cartilage to Bone Transitions for Improved Treatment of Bone Defects and Osteoarthritis (grant agreement No 721432)
Projektleiter: Prof. Dr. Frank Zaucke und Prof. Dr. Bent Brachvogel

Stipendien und Preise

1992
ERASMUS-Reisestipendium für das Studentenmobilitätsprogramm an der Agricultural University, Wageningen, Niederlande

2000
Posterpreis, XVIIth FECTS Meeting, Patras, Griechenland

2003
Posterpreis, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik, München

2007
DFG-Reisestipendium zur Teilnahme an der Gordon Research Conference on Cartilage Biology and Pathology, Ventura, USA

2007
DAAD-Reisestipendium zur Teilnahme an der 'Asia Pacific Biochemical Engineering Conference“, Taipei, und Etablierung von Kooperationen mit Wissenschaftlern von der National Tsing Hua University, Hsinchu, Taiwan

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Organisationen

Seit 1995 Mitglied der „German Society for Cell Biology“
Seit 2007 Mitglied der „International Society for Skeletal Dysplasias“
Seit 2009 Mitglied der „German Connective Tissue Society“
Seit 2011 Mitglied der „International Society for Matrix Biology“
Seit 2013 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Cologne Center for Musculoskeletal Biomechanics (CCMB)
Seit 2016 Mitglied der Sektion Grundlagenforschung in der DGOU
Seit 2016 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
Seit 2017 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
Seit 2017 Mitglied der „Osteoarthritis Research Society International“

Mitarbeit in Gremien und Kommissionen

2009–2016
gewähltes Mitglied der Studienkommission der Medizinischen Fakultät, Universität zu Köln

Seit 2009
Mitglied der „Faculty 1000 Medicine for the Cartilage Biology and Osteoarthritis Section“

Seit 2010
Mitglied in zahlreichen Auswahlkommissionen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

2011–2016
Mitglied im Promotionsausschuss der Medizinischen Fakultät, Universität zu Köln

Seit 2017
Forschungsbeauftragter der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim, Frankfurt/Main