Navigations Button

Pressemitteilungen/News

Frankfurter Wirbelsäulensymposium: Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule behandeln01. März 2018

Frankfurter Ärzte laden zu wissenschaftlichem Austausch ein

Frankfurt – Die Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim richtet am 10. März 2018 das „Frankfurter Wirbelsäulensymposium“ aus. Fachexperten aus ganz Deutschland werden dabei zu aktuellen Fragestellungen der konservativen und operativen Wirbelsäulentherapie referieren. Die durch die Landesärztekammer Hessen zertifizierte Fortbildung richtet sich an Mediziner, Physiotherapeuten und Interessierte, die den fachlichen Austausch suchen und intensivieren möchten.

Beinahe jeder dritte Erwachsene hat öfter oder ständig Rückenschmerzen. Für rund ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage sind inzwischen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens verantwortlich. In den letzten Jahren wurden daher neue innovative Techniken entwickelt, die dabei helfen, den Patienten besser, schonender und medizinisch sinnvoller zu behandeln. Doch in vielen Fällen stellt eine neue Behandlungsmethode die Mediziner auch vor neue ungelöste Fragen, denn die Behandlung von Rückenschmerzen ist ein komplexes Thema. Aus diesem Grunde veranstaltet die Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim für Ärzte und Physiotherapeuten das „Frankfurter Wirbelsäulensymposium“ am 10. März im Frankfurter Westhafen.

„Mit dem Wirbelsäulensymposium wollen wir eine neue Tradition begründen und den Grundstein für ein offenes, konstruktives Miteinander im Bereich der Wirbelsäulenbehandlung im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus legen“, so Dr. Müller-Broich, Teamleiter der Wirbelsäulenorthopädie im Friedrichsheim. „Der Austausch ist uns wichtig und wir freuen uns, auf ein kollegiales Miteinander und konstruktiv geführte Diskussionen.“ Die Fortbildung wartet mit einer interdisziplinären Ausrichtung des wissenschaftlichen Programms mit konservativ und operativ tätigen Ärzten der Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie auf. Zudem ist die Fortbildung durch die Landesärztekammer Hessen mit 9 Punkten der Kategorie A zertifiziert.

Mehr Infos zur Veranstaltung im Internet unter:
www.wssymposium-frankfurt.de  

 Univ.-Prof. Dr. med. Andrea Meurer Ärztliche Direktorin und Geschäftsführerin
Das erste „Frankfurter Wirbelsäulensymposium“ steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Andrea Meurer, Ärztliche Direktorin und Geschäftsführerin der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim.

Dr. med. Jacques D. Müller-Broich
Dr. med. Jacques D. Müller-Broich, Initiator des „Frankfurter Wirbelsäulensymposiums“,  leitet im Friedrichsheim seit Herbst 2017 das Team der Wirbelsäulenorthopädie.

Fotos: Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim

Diese Meldung können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Zurück zur Übersicht