Navigations Button

Orthopädietechnik und Physiotherapie

Eng mit der Entwicklung der Orthopädie ist die Geschichte des Prothesenbaus und der Prothesenversorgung verbunden. Besonders reichlich ist die Sammlung von Kunstarmen und -beinen. Sie beherbergt mehr als 100 Prothesen, Schienenhülsen- und Schellenapparate für die untere Extremität und 40 Orthesen und Prothesen für die obere Extremität. Ohne Schwierigkeiten lässt sich die Entwicklung vom Stelzbein über die Holzprothese mit multizentrischem Kniegelenk bis zur Modularprothese verfolgen.

Die Orthesen des Rumpfes weisen ebenfalls wichtige Etappen in der Korsettbehandlung der Skoliose auf. So findet man in der Ausstellung ein Rahmenstützkorsett nach Friedrich v. Hessing, ein sogenanntes Tulpenkorsett und modernere Versorgungsformen wie beispielsweise das Milwaukee-Korsett und eine heute oft angewendete Korsettversorgung nach Chêneau.

F.v.Hessing (1838-1918) Korsettanprobe
F.v.Hessing (1838-1918) Orgelbauer
und Großunternehmer während einer
Korsettanprobe
Entwicklung der Beinprothetik
Entwicklung der Beinprothetik:
Stelzbein, Schede-Habermann
Oberschenkelprothese,
Oberschenkelmodularprothese
(Titan) von Otto Bock
Armprothese
Armprothese für eine Unterarm-
Sauerbruch-Kineplastik um 1916

 

Physiotherapie (Krankengymnastik)

Aus der Geschichte der Physiotherapie findet der Besucher einige medikomechanische Geräte nach Gustav Zander (Schwedischer Arzt und Physiotherapeut G. J. W. Zander (1835-1920)), die als frühe Vorreiter der Body-building-Maschinen gesehen werden können. Sie sind Zeitzeugen der frühen physikalischen Therapie und Krankengymnastik um die Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhunderts, welche die Widerstandsgymnastik effizienter gestalten sollte.

Zander-Geräte

Zander-Geräte; aus Lossen, Hermann 1898
Zander-Geräte; aus Lossen, Hermann 1898