Navigations Button

Veranstaltungen

04. Dezember 2019
Patientenabend zum Thema „Hüft- und Kniearthrose – operative Versorgungsmöglichkeiten“

Referent


Dr. med. Thorsten Schache

 

Hüft- und Kniearthrose – klingt eher speziell und man fühlt sich zunächst einmal nicht betroffen? Weit gefehlt! Die Verschiebung der Alterspyramide macht Arthrose zu einer Volkskrankheit. Denn jede zweite Frau und ein Drittel aller Männer über 60 Jahre sind von vorzeitigem Gelenkverschleiß betroffen, der oft starke Schmerzen verursacht und die Bewegungsfreiheit einschränkt. Die Arthrose im Hüftgelenk ist der Hauptgrund für operativen Gelenkersatz. Über die operativen Versorgungsmöglichkeiten bei Hüft- und Kniearthrose spricht Dr. med. Thorsten Schache, Leitender Oberarzt, beim Informationsabend. Den Patienten werden die speziellen Möglichkeiten, hier Operationsverfahren, aber auch versierte und etablierte Abläufe der Diagnostik, aufgezeigt und über das hohe Niveau der Versorgung im Friedrichsheim informiert. In diesem Rahmen werden selbstverständlich auch gerne Fragen beantwortet.

Darüber hinaus ist Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim in der Erforschung der Arthrose sehr aktiv. Über Ursachen und Verlauf der Erkrankung ist bisher wenig bekannt. Der Forschungsbereich, geleitet von Prof. Frank Zaucke, forscht deshalb zu diesem Thema (Pressemitteilung) und bringt Forscher in diesem Feld näher zusammen (Pressemitteilung). An dieser Stelle zeigt sich wie nah Forschung, Lehre und medizinische Versorgung an einer universitären orthopädischen Klinik sind.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Patientinnen und Patienten,

die Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim gehört zu den renommierten Fachkliniken in Deutschland und Europa. Sie versorgt Patienten jeden Alters: von 0 bis 100 Jahren. Dabei forschen wir immer nach er Ursache der Erkrankungen und beraten und behandeln individuell. Auf Basis der breiten Erfahrung unseres hochqualifizierten Teams nutzen wir dabei auf die Situation des Patienten abgestimmte konservative (nicht-operative) und modernste operative Therapieverfahren, mit dem Ziel, die Lebensqualität der Patienten nachhaltig zu verbessern.

Um Ihnen wichtige Fragen zur Behandlung von Erkrankungen/ Verletzungen des Bewegungsapparates zu beantworten, laden wir Sie zu Patientenabenden ein, wo Sie, nah an der aktuellen medizinischen Forschung, Informationen aus erster Hand erhalten.

Es ist uns wichtig, Ihnen die speziellen Möglichkeiten, hier vor allem hervorragende Operationsverfahren, aber auch versierte und etablierte Abläufe der Diagnostik, aufzuzeigen. In verschiedenen Vorträgen geben unsere Oberärzte einen Überblick über die konservativen und operativen Therapien und die Behandlungsmethoden der Orthopädie und informieren Sie umfassend über das hohe Niveau der Versorgung.

Unsere Spezialisten freuen sich darauf, in diesem Rahmen auch Ihre Fragen zu beantworten.

Ihr Team der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim

Zurück zur ÜbersichtWeiterführende Informationen

17:30 Uhr in der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim gGmbH, Poliklinik (Wartebereich der Ambulanz), Haus A, 1. OG.

Der Eintritt ist kostenlos. Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.